Vertrauen zum Arzt

Auch der Bruder von Dr. Winter war bei uns

Er vertraute seinem Bruder – und ließ sich von ihm an beiden Augen operieren

Andreas ist Diplom-Ingenieur und Offizier auf dem deutschen Forschungsschiff „Polarstern“. Seit einigen Jahren störte es ihn zunehmend, in der Nähe nicht mehr gut zu sehen. Er bekam eine Lesebrille – wurde damit aber nicht wirklich glücklich. Wenn er sie brauchte, war sie nicht in der Nähe. Setzte er sie auf, war das Sehen in der Ferne verschwommen.

Sein Bruder Dr. Martin Winter ist Spezialist für genau dieses Problem. Er leitet das Augenzentrum Mitte in der Bremer Innenstadt. Dr. Winter führte diverse Untersuchungen durch und fand eine Lösung für seinen Bruder, um ohne Brille wieder gut zu sehen.

Dr. Winter nach erfolgreicher Augenlaseroperation

Warum es zur Sehverschlechterung in der Nähe kommt:

Im Laufe des Lebens wird bei jedem Menschen die Linse im eigenen Auge härter und weniger elastisch. Dadurch kann der innere Augenmuskel die Linse nicht mehr so gut krümmen. Deshalb fällt der Wechsel von Fernsicht auf Nahsicht zunehmend schwerer und wird irgendwann unmöglich.

Abhilfe kann eine Augenbehandlung schaffen, bei der die eigene, verhärtete Linse gegen eine spezielle Kunstlinse ausgetauscht wird. Damit wird es wieder möglich, ohne Brille in der Ferne und Nähe scharf zu sehen.

 

Was können wir für Sie tun?

Wir sind gern für Sie da!

0800 / 47 88 66 8
Mo-Fr 08-18 Uhr

Welche Behandlung für mich?

Finden Sie es in unserem Test mit einigen kurzen Fragen heraus:

Dr. med. Andreas Knecht · Dr. med. Martin Winter Dr. med. Andreas Knecht · Dr. med. Martin Winter