Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)

Verzerrtes oder verschobenes Sehen in Nähe und Ferne

Darstellung Hornhautverkrümmung

Die Hornhaut ist durchsichtig und der oberflächlichste Teil des Auges. Zum besseren Verständnis des Begriffs "Hornhautverkrümmung" kann man die Form der Hornhaut mit einer Frisbee-Scheibe vergleichen. Eine Frisbee-Scheibe ist in alle Richtungen gleich gekrümmt. Nimmt man die Frisbee-Scheibe nun zwischen die Hände und drückt sie zusammen, dann ist die Scheibe in einer Richtung stärker gekrümmt als in der anderen. So sieht in etwa eine verkrümmte Hornhaut aus.

Behandlung der Hornhautverkrümmung

Je nach Ausprägung kann eine Hornhautverkrümmung mit folgenden Methoden behandelt werden:

Augenlaser-Methoden:

Femto-LASIK (Z-LASIK):
bis +5 dpt (Grenzbereich bis +6 dpt)

PRK/LASEK:
bis 5 dpt (Grenzbereich bis 6 dpt)

Linsenoperationen:

Implantierbare Kontaktlinse (ICL oder IPCL):
bis zu 6 dpt

Refraktiver Linsentausch (CLE oder RLE):
Kombination aus Hornhautverkrümmung und „Alterssichtigkeit“

Was können wir für Sie tun?

Wir sind gern für Sie da!

0800 / 47 88 66 8
Mo-Fr 08-18 Uhr

Termin buchen

Welche Behandlung für mich?

Finden Sie es in unserem Test mit einigen kurzen Fragen heraus:

Dr. med. Andreas Knecht · Dr. med. Martin Winter Dr. med. Andreas Knecht · Dr. med. Martin Winter